Und so funktioniert das Pucken:

 1. Schritt

2. Schritt 

 

 


3. Schritt 

4. Schritt 

 

              


Bitte beachten sie beim Pucken unbedingt:

  • Die Decke muss stramm um den Säugling gewickelt werden, allerdings nur so stramm, dass der Säugling sich wohl fühlt und vor allen atmen kann.

  • Das Gesicht muss unbedingt freiliegen.

  • Auf eine ausreichende Möglichkeit zum Abspreizen der Beine muss geachtet werden.

  • Bei einer Hüftdysplasie bitte nur nach Rücksprache mit dem Kinderarzt pucken.

  • Um einen Hitzestau zu vermeiden sollte man nicht pucken, wenn der Säugling Fieber hat oder wenn mit Fieber zu rechnen ist. (z.B. nach einer Impfung)

Fügen Sie hier Ihren eigenen Text ein.